Leider immer aktuell: Heuschnupfen

Aktuell: Erkältungskrankheiten natürlich

Frühdiagnostik arterieller Gefäßkrankheit

Rimkus®-Hormonersatztherapie

Sanakin-Therapie bei Arthrose, Entzündungen

VNS-Analyse des vegetativen Nervensystems

Was tun gegen Reisekrankheit

Aktiv-Programm

Alphaliponsäure-Glutathion-Infusion

Analyse von Immunreaktionen auf Nahrungsmittel

Biologisch-ganzheitliche Krebstherapie

Biologische Aufbaukur

Biologische Entgiftung

Cellsymbiosis®-Therapie nach Dr. med. H. Kremer

Chelat-Therapie und Schwermetallausleitung

Darmflora

Das Metabolische Systemprofil (MSP)

Diäten - der Jojo-Effekt

Dunkelfeld-Vitalblutbilduntersuchung

Eigenblut-Therapie

Fitmacher: L-Carnitin

Intravenöse Sauerstofftherapie n. Dr. Regelsberger

Medi-Taping-die sanfte Schmerztherapie

Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten / -Allergien

Orthomolekulare Medizin

Procain-Basen-Therapie

Schmerztherapie mittels Triggerpunktbehandlung

Schwermetallbelastungen

Spenglersan-Test und Spenglersan-Therapie

Thymustherapie gegen Immunschwächen

Vergiftung-Entgiftung

Was tun bei Zeckenbefall


Kontakt zur Praxis Michael Broicher


Impressum
© 2010 Michel Broicher


 
Facharztpraxis in Haiger Michael Broicher

Hier habe ich für Sie gute Gesundheitsinformationen vorbereitet:



  1. Leider immer aktuell: Heuschnupfen
  2. Aktuell: Erkältungskrankheiten natürlich
  3. Frühdiagnostik arterieller Gefäßkrankheit
  4. Rimkus®-Hormonersatztherapie
  5. Sanakin-Therapie bei Arthrose, Entzündungen
  6. VNS-Analyse des vegetativen Nervensystems
  7. Was tun gegen Reisekrankheit
  8. Aktiv-Programm
  9. Alphaliponsäure-Glutathion-Infusion
  10. Analyse von Immunreaktionen auf Nahrungsmittel
  11. Biologisch-ganzheitliche Krebstherapie
  12. Biologische Aufbaukur
  13. Biologische Entgiftung
  14. Cellsymbiosis®-Therapie nach Dr. med. H. Kremer
  15. Chelat-Therapie und Schwermetallausleitung
  16. Darmflora
  1. Das Metabolische Systemprofil (MSP)
  2. Diäten - der Jojo-Effekt
  3. Dunkelfeld-Vitalblutbilduntersuchung
  4. Eigenblut-Therapie
  5. Fitmacher: L-Carnitin
  6. Intravenöse Sauerstofftherapie n. Dr. Regelsberger
  7. Medi-Taping-die sanfte Schmerztherapie
  8. Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten / -Allergien
  9. Orthomolekulare Medizin
  10. Procain-Basen-Therapie
  11. Schmerztherapie mittels Triggerpunktbehandlung
  12. Schwermetallbelastungen
  13. Spenglersan-Test und Spenglersan-Therapie
  14. Thymustherapie gegen Immunschwächen
  15. Vergiftung-Entgiftung
  16. Was tun bei Zeckenbefall


Dunkelfeld-Vitalblutbilduntersuchung



Lebendblutuntersuchung im Dunkelfeldmikroskop

Die Untersuchung des lebenden Blutes mit Hilfe des Dunkelfeldmikroskops geht auf die Arbeiten des Bakteriologen Prof. Dr. Günther Enderlein zurück, der bereits 1916 im menschlichen Blut bewegliche Kleinstlebewesen fand, die mit höher organisierten Bakterien Verbindungen eingingen.
Er konnte schon damals nachweisen, dass es kein steriles, keimfreies menschliches Blut gibt - wovon sich jedermann bei einem Blick auf den Monitor unseres Dunkelfeldmikroskops selbst überzeugen kann!
Mit den meisten dieser Mikroorganismen lebt der Mensch allerdings in Symbiose, das ist ein Zusammenleben zum gegenseitigen Nutzen.
Nach der Theorie von Prof. Dr. Enderlein führt eine Störung dieser Symbiose zu Krankheit.
Da bei der mikroskopischen Untersuchung im Dunkelfeldmikroskop lebendes Blut beobachtet und untersucht wird, können die Vorgänge der Symbiose oder deren Störung sofort erfasst werden.
Hierzu gehört zum Beispiel die Feststellung des Befalls des Blutes mit Bakterien.
Aber auch eine Infektion mit Pilzen kann sofort diagnostiziert werden.
Ferner ist der Befall mit anderen Parasiten augenblicklich zu erkennen.
Da auch das Verhalten der roten Blutzellen registriert wird, sind darüber hinaus Aussagen über das Fließverhalten des Blutes, Mikrozirkulationsstörungen, Verschlackungen und über Sauerstoffmangelzustände möglich.
Desgleichen können Störungen im Säure-Basen-Haushalt eingeschätzt werden.
Aus dem Zustand der Zellen des weißen Blutbildes können Informationen über das Abwehr- und Immunsystem teilweise direkt gesehen, teilweise abgeleitet werden.
Überdies können einige Stoffwechselstörungen im Vitalblutbild erkannt werden.

Mit der Dunkelfeldmikroskopie erhält man Aufschlüsse über:
> Abwehr- und Funktionsfähigkeit des Blutes
> Bakterielle und/oder parasitäre Belastungen
> Beschleunigte Zellschrumpfung
> Bindegewebsverschlackung
> Durchblutungsstörungen
> Endobiotische Belastung
> Entgiftungsstörungen
> Entzündungen
> Fließfähigkeit des Blutes
> Giftbelastung
> Hinweis auf Zelldegenerationstendenzen
> Immunstörungen
> Leberbelastung
> Mängel der Eiweißverarbeitung
> Organstörungen
> Pilzbelastungen
> Sauerstoffverwertungsstörungen> > Stoffwechselsituation
> Verschiebungen im Säure-Basen-Haushalt
> Vitamindefizite

Die Dunkelfeldmikroskopie ist eine Beurteilung der Qualität des Bluts, keine Messung oder Zählung der Blut-Bestandteile. Es wird der Zustand des Blutes und der Blutzellen beobachtet.
Milieuveränderungen des Blutes lassen Rückschlüsse zu auf Ursachen, die zu organischen Erkrankungen führten bzw. die - unbehandelt - zu organischen Erkrankungen führen können.





Behandlungstermine können Sie jederzeit mit mir telefonisch (02773-94030),
per E-Mail (praxis@broicher.de) oder direkt über das Kontkatformular vereinbaren.