Leider immer aktuell: Heuschnupfen

Aktuell: Erkältungskrankheiten natürlich

Frühdiagnostik arterieller Gefäßkrankheit

Rimkus®-Hormonersatztherapie

Sanakin-Therapie bei Arthrose, Entzündungen

VNS-Analyse des vegetativen Nervensystems

Was tun gegen Reisekrankheit

Aktiv-Programm

Alphaliponsäure-Glutathion-Infusion

Analyse von Immunreaktionen auf Nahrungsmittel

Biologisch-ganzheitliche Krebstherapie

Biologische Aufbaukur

Biologische Entgiftung

Cellsymbiosis®-Therapie nach Dr. med. H. Kremer

Chelat-Therapie und Schwermetallausleitung

Darmflora

Das Metabolische Systemprofil (MSP)

Diäten - der Jojo-Effekt

Dunkelfeld-Vitalblutbilduntersuchung

Eigenblut-Therapie

Fitmacher: L-Carnitin

Intravenöse Sauerstofftherapie n. Dr. Regelsberger

Medi-Taping-die sanfte Schmerztherapie

Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten / -Allergien

Orthomolekulare Medizin

Procain-Basen-Therapie

Schmerztherapie mittels Triggerpunktbehandlung

Schwermetallbelastungen

Spenglersan-Test und Spenglersan-Therapie

Stoffwechselfunktionstest (SFT)

Thymustherapie gegen Immunschwächen

Vergiftung-Entgiftung

Was tun bei Zeckenbefall


Kontakt zur Praxis Michael Broicher


Impressum
© 2010 Michel Broicher


 
Facharztpraxis in Haiger Michael Broicher

Hier habe ich für Sie gute Gesundheitsinformationen vorbereitet:



  1. Leider immer aktuell: Heuschnupfen
  2. Aktuell: Erkältungskrankheiten natürlich
  3. Frühdiagnostik arterieller Gefäßkrankheit
  4. Rimkus®-Hormonersatztherapie
  5. Sanakin-Therapie bei Arthrose, Entzündungen
  6. VNS-Analyse des vegetativen Nervensystems
  7. Was tun gegen Reisekrankheit
  8. Aktiv-Programm
  9. Alphaliponsäure-Glutathion-Infusion
  10. Analyse von Immunreaktionen auf Nahrungsmittel
  11. Biologisch-ganzheitliche Krebstherapie
  12. Biologische Aufbaukur
  13. Biologische Entgiftung
  14. Cellsymbiosis®-Therapie nach Dr. med. H. Kremer
  15. Chelat-Therapie und Schwermetallausleitung
  16. Darmflora
  17. Das Metabolische Systemprofil (MSP)
  1. Diäten - der Jojo-Effekt
  2. Dunkelfeld-Vitalblutbilduntersuchung
  3. Eigenblut-Therapie
  4. Fitmacher: L-Carnitin
  5. Intravenöse Sauerstofftherapie n. Dr. Regelsberger
  6. Medi-Taping-die sanfte Schmerztherapie
  7. Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten / -Allergien
  8. Orthomolekulare Medizin
  9. Procain-Basen-Therapie
  10. Schmerztherapie mittels Triggerpunktbehandlung
  11. Schwermetallbelastungen
  12. Spenglersan-Test und Spenglersan-Therapie
  13. Stoffwechselfunktionstest (SFT)
  14. Thymustherapie gegen Immunschwächen
  15. Vergiftung-Entgiftung
  16. Was tun bei Zeckenbefall


Sanakin-Therapie bei Arthrose, Entzündungen



Sanakin-Therapie bei Arthrosen und Entzündungen sowie Wundheilungsstörungen

Gelenkbeschwerden und Entzündungen des Bewegungsapparates effektiv und rein biologisch mit entzündungshemmenden, körpereigenen Substanzen behandeln.

Was ist SANAKIN®?

Bei Arthrosen an allen Gelenken, Gelenkschmerzen, degenerativen Veränderungen der Wirbelsäule, Bandscheibenschäden, Sehnenentzündungen und Muskelverletzungen kommt es immer wieder zu Entzündungen, die normalerweise mit chemischen, nebenwirkungsbehafteten Medikamenten wie z.B. Cortison oder Antirheumatika behandelt werden müssen.
In unserem Körper, vor allen Dingen im Blutserum, sind prinzipiell genügend entzündungshemmende Substanzen vorhanden. Nur sind nicht genügend körpereigene Entzündungshemmer vor Ort, um diese entweder zu starke oder zu lang anhaltende Entzündung zu regulieren.
SANAKIN® ist eine Methode, bei der die entzündungshemmenden Eigenschaften des Blutes genutzt werden. Die antientzündlichen Stoffe des Blutserums werden extrahiert und vermehrt, um eine nebenwirkungsarme Schmerz- und Entzündungstherapie durchzuführen.
Dieses Verfahren ist auch zur Regeneration und besseren Wundheilung nach operativen Eingriffen geeignet.

Wie geht das?

In dem aus einer Armvene entnommenen Blut werden in einem Spezialröhrchen in einem sogenannten Inkubator bei Körpertemperatur während drei Stunden entzündungshemmende und Wachstumsfaktoren angezüchtet.
Nach diesen drei Stunden wird das Blutserum in einer Zentrifuge von den restlichen Blutbestandteilen getrennt.
Die dabei gewonnene Flüssigkeit wird dann in die entzündete Region injiziert.
Da es sich bei diesem Präparat um eine körpereigene Substanz handelt, können keinerlei Nebenwirkungen auftreten.
Die Entzündungen werden durch körpereigene, hochgezüchtete Endzündungtherapeutika sehr schnell heruntergefahren.
Im Vergleich zu anderen Therapieformen bietet der Einsatz von SANAKIN® die einzigartige Möglichkeit: Arthrosen und Entzündungen rein biologisch und vollständig körpereigen zu behandeln.

INDIKATIONEN

• Achillessehnenreizung – Entzündungen auf dem Fußrücken
• Arthrose/Arthritis an allen Gelenken
• Bandscheibenschäden
• Behandlung der Psoriasisarthritis und der Schuppenflechte
• besonders bei Frauen – Rhizarthrose
• chronische Myogelosen,
• Chronische Rückenschmerzen
• degenerative Veränderung der Wirbelsäule
• Entzündung unter dem Schulterdach
• Entzündungen der Iliosacralgelenke (Darmbein-Kreuzbein-Gelenk) wie z. B. beim M. Bechterew
• Gelenkschmerzen
• Golferellenbogen, Tennisellenbogen
• Kniegelenk-Arthrose und Schmerzen der Sehnen-/Bandansätze am Knie
• Muskelverletzungen
• Regeneration nach operativen Eingriffen
• Schultergelenk-Arthrose
• Schwellungen der Fingergelenke,
• Sehnen- und Sehnenscheidenentzündungen

VORTEILE IM ÜBERBLICK

• Entzündungshemmung
• individuelle Behandlung durch den Arzt des Vertrauens
• keine Überdosierung möglich
• Knorpelschutz
• natürliches und sicheres Verfahren
• nebenwirkungsarme Therapie
• Schmerzlinderung
• schnelle Einsatzmöglichkeit
• uneingeschränkte Therapiedauer
• unkomplizierte Handhabung
• Unterstützung der körpereigenen Regenerationskräfte
• Verbesserung der Lebensqualität
• Vermeiden oder Herauszögern von Operationen
Unsere Körper besitzt eigene Regenerationskräfte und 
kann sich somit selbst heilen!

Die Anwendungsbeobachtung von 100 Probanden fand von November 2011 bis Oktober 2014 statt. Diese Beobachtung konnte eine positive Veränderung von 75.51 % belegen. (Quelle: Scientific BioTech)



Behandlungstermine können Sie jederzeit mit mir telefonisch (02773-94030),
per E-Mail (praxis@broicher.de) oder direkt über das Kontkatformular vereinbaren.